kpmg-pulseRückruf anfordern
kpmg-pulseAngebotsanfrage

Dokumentation des verlässlichen Prüfpfads in Frankreich

Was ist die Dokumentation des verlässlichen Prüfpfads ? Die französische Finanzverwaltung verlangt von Unternehmen, dass diese ihre Arbeitsabläufe im Zusammenhang mit der Rechnungsstellung und dem Rechnungsempfang absichern. Zum Ziel hat dies, dem Betrug vorzubeugen und die Konformität der geltenden Vorschriften in Frankreich, einschließlich der in Rechnung gestellten Umsatzsteuer, sicherzustellen. Im Rahmen der Dokumentation des verlässlichen …

Einführung des Portals „portailpro.gouv.fr“ in Frankreich

In Frankreich wurde ein neuer Online-Dienst zur vereinfachten Erledigung von Steuer-, Sozial- und Zollangelegenheiten eingeführt, nämlich „portailpro.gouv.fr“. Diese Website ermöglicht sowohl die Steuer- als auch die Sozial- und Zollerklärungen über einen einzigen elektronischen Datenraum einzureichen. Das neu eingeführte Portal verschafft Unternehmen somit Zugang zu den von der französischen Finanzverwaltung, dem Sozialversicherungsträger URSSAF und dem Zoll …

Vorsteuerabzugsfähigkeit geschäftlicher Geschenke in Frankreich

Französische Unternehmen, die ihren Kunden oder Mitarbeitenden Geschenke machen, können die darauf entfallende Umsatzsteuer vorsteuerabzugsfähig machen, sofern der Wert des Geschenks 73€ (einschließlich USt) pro Jahr und Empfänger nicht übersteigt. Unternehmen machen ihren Kunden und Mitarbeitenden vor allem in der Weihnachtszeit Geschenke. Unabhängig vom Empfänger ist die auf Geschenke anfallende Umsatzsteuer normalerweise, selbst wenn der …

Anzahlung auf Dienstleistungen in Frankreich : Umsatzsteuerliche Behandlung

In Frankreich wird die Umsatzsteuer bei Dienstleistungen grundsätzlich bei Eingang der Anzahlung, des vereinbarten Preises oder des Entgelts fällig. Die Zahlung kann somit zum Zeitpunkt der Erbringung der Dienstleistung noch nicht erbracht worden sein. Damit auf die Anzahlung, die vor Erbringung der Dienstleistung erfolgt, Umsatzsteuer fällig wird, müssen laut dem französischen Staatsrat alle relevanten Aspekte …

Umsatzsteuer auf Kraftstoff in Frankreich : Regelung ab 2022

In Frankreich können Unternehmen grundsätzlich die auf den Kraftstoff ihres Fahrzeugs gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer geltend machen. Seit dem 1. Januar 2022 ist die auf Benzin erhobene Umsatzsteuer ebenso wie die auf Diesel erhobene Umsatzsteuer voll vorsteuerabzugsfähig. Der Vorsteuerabzug wird somit im Jahr 2022 auf 100% erhöht, wobei dieser auf Firmenwägen beschränkt ist. Für Personenkraftwagen …

Einfuhrumsatzsteuer in Frankreich : Reverse-Charge ab 2022

Die Anwendung des Reverse-Charge-Verfahrens für die Einfuhrumsatzsteuer ist in Frankreich nicht mehr optional, sondern seit dem 1. Januar 2022 verpflichtend. Dieses Verfahren wird somit automatisch angewandt. Steuerpflichtige Importeure sind aufgrund dessen, wie bei der fälligen Einfuhrumsatzsteuer auf andere Umsätze, verpflichtet die Einfuhrumsatzsteuer in der bei der französischen Finanzverwaltung eingereichten Umsatzsteuererklärung zu deklarieren, zu entrichten oder …

Einkommensteuertarif 2021 für Privatpersonen in Frankreich

Im Rahmen des Haushaltsgesetzes für 2022 wird eine Neubewertung des Einkommensteuertarifs von natürlichen Personen in Frankreich angewandt. Einkommensteuertarif 2021 Die Grenzen der Steuerbemessungsgrundlage für die Einkommensteuer in Frankreich wurden um 1,4 % angehoben. Dieser Steuersatz entspricht dem voraussichtlichen Preisanstieg, ausgenommen Tabak, für das Jahr 2021. Die Steuerbemessungsgrundlage der Einkommensteuer 2021 in Frankreich ist wie folgt …

Körperschaftsteuersatz von 25% in Frankreich im Jahr 2022

Im Jahr 2022 haben Unternehmen in Frankreich eine Körperschaftsteuer von 25% abzuführen. Dabei ist zu beachten, dass kleine und mittelständische Unternehmen von einem ermäßigten Steuersatz von 15% Gebrauch machen können, wenn deren Gewinn 38.120€ und deren Umsatz 10 Mio.€ nicht übersteigt. Das Jahr 2022 stellt die letzte Phase der Reform der schrittweisen Senkung der Körperschaftsteuer …

Zinssätze 2021 für Gesellschafterkonten in Frankreich

Zinsen, die an Gesellschafter oder Aktionäre für Beträge gezahlt werden, die sie der Gesellschaft über ihren Gesellschafteranteil hinaus zur Verfügung stellen, werden vom steuerpflichtigen Ergebnis bis maximal zum Mittelwert der durchschnittlich angewandten Effektivzinssätze, die Kreditinstitute für variabel verzinsliche Darlehen an Unternehmen mit einer ursprünglichen Laufzeit von mehr als zwei Jahren berechnen, abgezogen. Für das Kalenderjahr …

Geschenke und Geschenkgutscheine in Frankreich : Freibetrag 2021

Zu gegebenen Anlässen können Unternehmen ihren Beschäftigten Geschenke, Gutscheine oder Geschenkgutscheine zukommen lassen. Der französische Sozialversicherungsträger „URSSAF“ stellt diese bis zu einer gewissen Obergrenze von den Sozialversicherungsbeiträgen und der Einkommensteuer frei, sofern die Bedingungen zur Gewährung und Verwendung eingehalten werden.Die französische Finanzverwaltung stellt hingegen den Gesamtbetrag der Geschenke und Gutscheine von den Sozialversicherungsbeiträgen frei, sofern …